Transport und Schlachtung

Der Stier wirft noch einen letzten Blick auf die Wiesen,
die von keinen Rindern mehr beweidet werden.
Sie müssen ihr ganzes Leben auf Spaltenböden ohne Einstreu verbringen.


Der Gestank und Lärm im Schlachthaus lässt Böses erahnen.



Der Gang zur Tötungsbox kennt für die Tiere kein Zurück



Von hier aus kann der Stier
die vor ihm geschlachteten Tiere hängen sehen



Die Tiere, bereits am Fließband hochgezogen, öffnen und schließen ihre Augen
und BRÜLLEN noch während sie aufgeschnitten werden, wie das Video dokumentiert


Zurück zur Homepage